Lernen mit Spaß

 

Kinder aus Gommel im Universum

 

Der SPD Ortsverein Grafschaft Hoya mit den Kindern aus Gomel im Universum in Bremen

Schon seit geraumer Zeit organisiert der SPD Ortsverein Grafschaft Hoya jährlich einen Ausflug für die Gruppe weißrussischer Kinder aus Gomel, die seit 1991, vom Kirchenkreis Syke-Hoya betreut, vier Sommerwochen in der Hoyaer Region v

 

Unsere verstorbene Ehrenvorsitzende Hannelore Podolski hat diese schöne Aktion im SPD Ortsverein Grafschaft Hoya eingeführt, und seitdem sie nicht mehr mitwirken konnte, war es selbstverständlich, dass der Ortsverein dieses Engagement fortsetzt.

Die Beauftragten für Öffentlichkeitsarbeit Lars Grotheer und Jenny Kolwe begleiteten am vergangenen Dienstag, den 11. August 2015, 16 Kinder, die schon bewährten Betreuerinnen Irina und Oxana aus Gomel sowie eine weitere Betreuerin auf der Busfahrt nach Bremen ins dortige Universum.

Dort bekamen die Kinder eine russischsprachige Begrüßung samt Einweisung, die es ihnen ermöglichte, auch trotz lediglich deutsch- und englischsprachiger Tafeln die verschiedenen Themenwelten im Universum zu erforschen.

So erlebten die Kinder erst einmal die Sonderausstellung "Klangwelten", bevor sie die Themenwelten "Technik, Mensch und Natur" weitgehend selbstständig erforschten. Die Bilder sprechen für sich... Aber auch für ein leckeres Eis zwischendurch war genügend Zeit.

Am Abend ging es bedeutend schlauer, als man morgens aufgebrochen ist, und glücklich wieder zurück ins Jugendlandheim Wöpse, von dem aus die Kinder und Betreuerinnen dann am 26.08. wieder nach Hause reisen werden.

Auch im nächsten Jahr wird sich der SPD Ortsverein Grafschaft Hoya an den Unternehmungen der Kinder aus Gomel beteiligen. Lassen wir uns überraschen, was wir dann miteinander erleben werden!

Weitere Bilder sehen Sie auf Facebook

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.