Jahreshauptversammlung des Ortsvereins Grafschaft Hoya

 
Foto: spd_hoya_logo_w__rfel_150
 

Der Vorstand des Ortsvereins Samtgemeinde Grafschaft Hoya der Sozialdemokraten lädt seine Mitglieder zur Hauptversammlung am 16. März 2010 um 19:30 Uhr in den Hoyaer Lindenhof ein.

Einige bedeutende Tagesordnungspunkte versprechen einen hochinteressanten Abend. Die Fraktionsvorsitzenden werden Auskünfte zu SPD-Aktivitäten aus den Gemeinden geben.

 

Außerdem hat der Vorstand den ehemaligen Bundestagsabgeordneten Rolf Kramer eingeladen, um ihm für seine langjährige Arbeit für den Wahlkreis und besonders für den Ortsverein der Samtgemeinde Grafschaft Hoya seinen Dank auszusprechen.

Wichtige Teile der Agenda (Bitte Download-Link unten klicken) werden sich der Wahl des neuen Rates der fusionierten Samtgemeinde zuwenden. Es wird dabei auch darum gehen, aus den zurzeit noch getrennten Ortsvereinen Eystrup und Hoya eine neue starke Einheit zu bilden. In diesem Zusammenhang wird natürlich auch die Frage des Kandidaten für das Amt des Samtgemeindebürgermeisters betrachtet werden. Da sich die SPD als demokratische Partei mit einem starken Rückhalt aus der Mitgliederschaft fühlt, ist der Vorstand überzeugt, dass diese Fragen auch bei der Hauptversammlung erörtert werden müssen. Er bittet daher alle Parteimitglieder um ihr Erscheinen, um an diesen bedeutsamen Entschlüssen mitzuwirken.

 
    Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.